Carboo4U Wasserball – Tendenziöse Spielberichte

Carboo4U Wasserball. sgw-koeln.de. Auf den Homepages der allermeisten Sportvereine erscheinen oft Spielberichte, die die ausgetragenen Spiele tendenziös darstellen. Das heißt, unliebsame Ereignisse werden entweder gar nicht oder in aller Kürze abgehandelt, wogegen Positives übertrieben ausführlich dargestellt wird. Die SGW Köln ist stolz, dass das auf ihre Berichte nicht zutrifft, sondern dass an dieser Stelle sehr untendenziös und ausgewogen berichtet wird.
Kölner Spieler des Spiels: Irakli Tatishvili


Am 13.12.
2014 verlor die SGW Köln bei Duisburg ’98 mit 4:19. Außer den Toren durch Irakli Tatishvili (3) und Jonas Decksheimer hatten SGWler dem Aufstiegsaspiranten nichts entgegenzusetzen.

Am 14.12. 2014 siegte die SGW Köln in Lünen mit 11:4. Von Beginn an nahmen die Kölner im kleinen Lünener Becken den Kampf an und standen vor allem in der Abwehr sehr sicher. Im Angriff nutzten die Kölner ihre Chancen und falls sie doch mal den Ball verloren, unterdrückten sie die Konter, schwammen die Lücken zu und zwangen die Gastgeber zu Fehlern.

Aus einer kompakten Kölner Mannschaft ragte Irakli Tatishvili nicht nur wegen seiner 4 Tore heraus, sondern auch wegen seiner souveränen Arbeit vor dem eigenen Tor. Neben den anderen Torschützen Florian Schmitz, Jonas Decksheimer, Jakob Otten und Dirk van de Logt verdiente sich auf Seiten der Kölner René Engmann ein Sonderlob; er rieb sich im Center auf, riss die Lücken für seine Mitspieler, sicherte das eigene Tor ab und erstickte viele Lünener Konter im Keim.

Wenn man den Kölnern einen Vorwuf machen kann, dann den, dass sie das Spiel nicht noch deutlicher gewannen.

Am 17.12. 2014 reisen die Kölner abermals ins Ruhrgebiet, um bei DJK Poseidon Duisburg die erste Runde des NRW-Pokals zu bestreiten. Hoffentlich passiert auch in diesem Spiel genug, um es an dieser Stelle untendenziös und mit der nötigen Ausgewogenheit darzustellen.

Bericht: Lars