Carboo4U Football – Jets drehen die Partie – Auftaktsieg dank mentaler Stärke

Carboo4U Football. Der knappe 20:19-Sieg zum Saisonauftakt der Troisdorf Jets gegen die Remscheid Amboss war ein hartes Stück Arbeit. Aber wie heißt es so schön: a win is a win.

Martin Röhrig
Tight End Martin Röhrig macht den ersten Touchdown seiner Karriere (Foto: Jets).

Gleich zu Beginn des ersten Spielviertels merkten die knapp 400 Zuschauer im Aggerstadion, dass bei den Jets noch etwas Sand im Getriebe zu sein schien. Remscheid spielte dagegen rotzfrech und durchaus erfolgreich. Nachdem ein erster Touchdown für die Gäste nicht gegeben wurde, machten es die Ambosse kurz danach besser. Dennis Remmers tankte sich durch die Defense zum 7:0 für die Gäste (PAT Jonas Kronenberg).

Kurz darauf Glück für die Jets. Neu-Quarterback Brian Gessel fumbelt den Ball, bekommt ihn aber umgehend zurück und nach einer Strafe für Remscheid bei einem Punt der Jets, blieben die Roten vorerst in Ballbesitz. Ein langer Pass von Gessel auf seinen Wide Receiver Ray Ket bereitete dann den ersten Touchdown in der Football-Karriere von Martin Röhrig vor (7:7, PAT Dennis Schwartz). Röhrig war erst zu Beginn der Wintervorbereitung vom Offense Liner zum Tight End umgeschult worden und fing auch später im Spiel einige wichtige Pässe für sein Team.

11156194_10153202485289035_4969856185888064404_n
Foto: Jets

Eine Pass Interference-Strafe gegen die Jets brachte die Gäste kurz darauf aber zurück ins Spiel. Kein Problem für Quarterback Jonas Kronenberg, der mit den Ball selbst über die Goalline sprang. Der Extrapunktversuch misslang jedoch und es stand nur 13:7 für die Remscheider.

Noch bevor die Offense der Jets nach dem Halbzeitpfiff überhaupt an den Ball kommen konnte, verlor Returner Yannick Steger den Ball und Remscheid war wieder am Drücker. Insbesondere der bärenstarke US-Running Back Jeffrey Dubose sorgte immer wieder für großen Raumgewinn und belohnte sich selbst mit seinem Touchdown zum 19:7.

Doch so langsam kam auch die Jets-Defense immer besser ins Rollen und nach einem spektakulären Quarterback-Sack durch Defense Back Matthias Berger bekam kurz darauf die Offense wieder ihre Chance. Erst ein Fumble durch Running Back Kai Schollenberg an der 10-Yards-Linie der Ambosse, machte die Angriffsbemühungen jäh wieder zunichte.

Während Troisdorfs Defense die Remscheider weiter unter Druck setzte, ging nach einer Interception durch Brian Gessel auch das dritte Quarter ohne Punkte für die Jets zu Ende.
Erst im letzten Viertel spielten die Jets dann aber ihre Routine aus und legten zum 14:19 durch Kai Schollenberg nach (PAT Schwartz). Während bei Remscheid zusehends die Kräfte schwanden, blieb die Jets-Defense weiter am Drücker und ließ kaum noch Raumgewinn zu. Brian Gessel platzierte kurz darauf einen Pass zielgenau auf seinen Wide Receiver Ray „The Jet“ Ket zum Sieg bringenden Touchdown (20:19).

Am Ende konnte Quarterback Gessel abknien und sein neues Team so zum ersten Sieg in einem Pflichtspiel führen.

„Diesen Sieg haben wir uns hart erarbeitet“, sagt Jets-Head Coach Eric Grützenbach nach der Partie. „Als wir zwei Touchdowns zurück lagen, hätte das Spiel auch kippen können. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, dass sie cool geblieben sind und das Ding am Ende umgebogen haben. Das Spiel wurde heute definitiv auch auf mentaler Ebene entschieden.“

Für die Jets geht es am 2. Mai weiter. Dann treffen die Roten auswärts in Langenfeld auf die Longhorns.

Troisdorf Jets vs. Remscheid Amboss
20:19 (0:7/7:6/0:6/13:0)

00:07 Lauf Remmers (1 Yard, PAT Kronenberg)
07:07 Lauf Röhrig (12 Yards, Gessel, PAT Schwartz)
07:13 Lauf Kronenberg (1 Yard)
07:19 Lauf Dubose (20 Yards)
14:19 Lauf Schollenberg (12 Yards, PAT Schwartz)
20:19 Pass Ket (25 Yards, Gessel)

Bericht: Troisdorf Jets