carboo-shop.de – Die richtige Hose für “die durch die Hölle gehen”

carboo-shop.de – Hindernisrennen werden seit Mitte der 1980er Jahre veranstaltet. Freiwillig kämpfen sich Läufer über mehrere Kilometer durch eiskalte Bäche, rutschige Schlammfelder, riesige Gerüstburgen und vieles mehr. Getreu dem Motto „Ein Indianer kennt eben keinen Schmerz“ sind die Extremläufe aktuell absolut en vogue.

http://www.carboo-shop.de/index.php?route=product/product&product_id=1018&search=mKnickers
mitre – Top Textilien für Training und Wettkampf.

Jetzt haben wir nun auch die richtige Hosenbekleidung für diese Extrembelastungen parat. Unsere mitre Knickers, eine knielange Hose, wasser- und schmutzabweisend, für Extremsport und Hindernislauf. Eine ideale Kniehose für Gelände- und Hindernisläufe, Sport bei jedem Wetter und allen Böden.

Wer Schlammgruben, Eiswasser und Dornenhecken trotzt braucht die richtige Bekleidung. Hier bietet sich die mitre 3/4 Knickerbocker aus Polymaterial an. Robustes Gewebe mit wasserabweisender Ausrüstung schützt sie ideal vor Nässe, Kälte und Verletzungen. Das besonders lange und stabile Strickbündchen unterm Knie ist rutschsicher und gibt der Hose eine gute Passform.

http://www.carboo-shop.de/index.php?route=product/product&product_id=1018&search=mKnickers

Jetzt bei uns im Portfolio.

 

Carboo4U und die Ernährung für Fußballer leicht gemacht – Selbstbericht eines Amateurfußballers

Carboo4U und die Ernährung für Fußballer leicht gemacht. Im Sport sprechen immer mehr Experten über die richtige Ernährung für Profifußballer, aber was genau ist damit gemeint und lässt sich das auch auf den Amateurfußballer übertragen?

Carboo4U Bericht - Ernährung für Fußballer leicht gemacht – Selbstbericht eines Amateurfußballers - http://www.carboo-shop.de/index.php?route=product/category&path=116_140
Carboo4U Bericht – Ernährung für Fußballer leicht gemacht – Selbstbericht eines Amateurfußballers

Das möchte ich versuchen euch etwas näher zu bringen und berichte etwas von meinen persönlichen Erfahrungen als Torwart eines recht ambitionierten Amateurvereins.

Viele Mythen ranken sich um die richtige Ernährung am Spieltag. So verbot Alt-Bundestrainer Sepp Herberger seinen Schützlingen vor dem Spiel Flüssigkeit aufzunehmen. Oder viele von Euch haben bestimmt schon einmal davon gehört, dass man vor einem Spiel ein Stück Fleisch mit Nudeln essen soll. Energie für die anstehende sportliche Anstrengung und Proteine für den Muskelaufbau,
Auch hierbei steckt Wahrheit in der Empfehlung. Fakt ist: Es gibt noch viele weitere Dinge die man bei einer geeigneten Sporternährung beachten soll.

  • Kohlenhydrate versorgen die Muskeln und das Gehirn mit Energie.
  • Proteine sorgen für den Muskelaufbau und der Regeneration.
  •  Um ausreichend Nährstoffe zu sich zu nehmen sind auch Vitamine und Mineralien unabdingbar.

Viele Profimannschaften haben mittlerweile einen festangestellten Ernährungsberater, welcher sich ausschließlich um die Ernährungspläne der Spieler kümmert, allerdings stellt sich die Frage: Wozu das ganze?

Nun, der professionelle Sport wird immer kommerzieller und dadurch steigen die Anforderungen und die Belastungen für die Spieler und die Regenerationsphase sinkt, dies liegt daran, dass die Anzahl der zu absolvierenden Spiele immer weiter zunimmt. Nicht nur die Liga und der nationale Pokal stehen auf dem Kalender, sondern auch noch internationale Turniere, welche für Verein und Verbände von großer finanzieller Bedeutung sind z.B. UEFA Champions League und FIFA Weltmeisterschaft.
Auch hat sich die Spielweise stark verändert. Das Spiel ist viel schneller geworden(One touch) und nicht nur bei den Profis, auch das Niveau und Tempo in den Amateurligen hat sich deutlich erhöht.
Damit die Spieler dennoch ihre besten Leistungen absolvieren können, ist eine gute Ernährung Voraussetzung. Doch die Realität sieht häufig anders aus. Currywurst und Pommes ist immer noch die Lieblingsspeise zahlreicher Fußballer.

Grundsätzlich ist es wichtig vor dem Spiel genug Kohlenhydrate/Vitamine/Mineralien und Flüssigkeit zu sich zunehmen um die Energiespeicher des Körpers aufzufüllen, allerdings sollte man ab 3 Stunden vor Spielbeginn nichts „Schweres“ zu sich nehmen, weil der Körper auch eine gewisse Zeit braucht um die Mahlzeit zu verdauen und die Energie bereit stellen kann.

Carboo4U Bericht – Ernährung für Fußballer leicht gemacht – Selbstbericht eines Amateurfußballers – Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Es gibt es zig Möglichkeiten ein gesundes und ausgewogenes Essen zu sich zunehmen. Ein Beispiel für Mahlzeiten an einem Wettkampftag(Spieltag) oder Training wäre zum Frühstück: Frühstückflocken mit Milch und Joghurt mit Früchten. Durch die Frühstücksflocken bekommt der Körper die erste „Ladung“ an Kohlenhydraten. Durch die Milch und den Joghurt erhält der Körper Proteine und über die Früchte kann der Körper Vitamine und Mineralien aufnehmen.

Über den Tag verteilt genügend Flüssigkeit im Form von Fruchtsäften und Sportdrinks, damit der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist.

Zum Mittag kann man sich 1-2 Brötchen und ein Muffin genehmigen, dazu ein Joghurtgetränk und etwas Obst oder Gemüse. Die Brötchen stehen für die Kohlenhydrataufnahme, genauso wie der Muffin. Joghurt für die Proteinaufnahme und Obst und Gemüse für die Vitamine und Mineralien.
Zum Abendessen dann das altbekannte Stück Fleisch mit Nudeln, als Nachtisch einen Obstsalat und ein Sportgetränk.

Zu beachten ist, dass die Menge stark von der körperlichen Anstrengung abhängt, so braucht ein Profifußballer mehr als ein Amateurspieler, aber auch unter den Amateurspielern gibt es große Unterschiede.

So benötigt ein Landesligafußballer durchaus mehr als ein Kreisligafußballer, da vor allem der Trainingsumfang größer ist. Aber wie kann man sich nun als Amateurspieler optimal ernähren, wenn schon die Profis einen Berater dafür brauchen?

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass auch bei vielen ambitionierten Amateurmannschaften Ernährung eher im Hintergrund steht. Ich spiele momentan bei einem Bezirksligaverein, der die Ambitionen hat wieder in die Landesliga aufzusteigen und es wird sich wirklich gut um uns Spieler gekümmert.

Es gab Anfang der Saison zwar Gewichtskontrollen, allerdings war man mit der Ernährung als Spieler ziemlich auf sich allein gestellt. Man musste bei Gewichtszunahme zwar als Strafe etwas Geld in die Mannschaftskasse legen, allerdings gab es keine richtige Beratung um einen zu helfen.

Dafür fehlt sehr vielen Vereinen allerdings das Geld oder es wird nicht allzu viel Wert drauf gelegt. Vor den Spielen erhalten wir immer Bananen, Waffeln und Kuchen als Getränke wird uns beim Training und Spielen Wasser bereit gestellt.

Ich weiß aber auch von vielen Vereinen, wo dies nicht der Fall ist. Oftmals gibt es bei vielen Amateurvereinen nach dem Training mal eine Kiste Bier und nach Spielen gönnt man sich mal ne Currywurst mit Pommes, ist durchaus schmackhafter als Rohkost etc.
Mal ein Bier und eine Currywurst ist auch kein Problem man darf es nur nicht übertreiben jeder muss im Amateurbereich für sich selbst wissen was für sportliche Ziele er hat.

Ein ambitionierter Sportler sollte in jedem Fall auf seine Ernährung achten, denn es ist unabdingbar für eine sportlich erfolgreiche Zukunft. Man muss also als Amateurspieler selbst die Disziplin haben und ehrgeizig genug sein um sich optimal zu ernähren.

Carboo4U Bericht – Ernährung für Fußballer leicht gemacht – Selbstbericht eines Amateurfußballers – Foto: Igor Myroshnichenko (GoldstadtTV) / pixelio.de

Mir hat es ganz klar geholfen, man fühlt sich zum einen besser und zum anderen kann man dauerhaft seine Topleistung abrufen, außerdem kann man sich in den Regenerationsphasen besser erholen und das Risiko für Krankheiten und Verletzungen sinkt, weil der Körper optimal versorgt wird. Zudem nehme ich regelmäßig einen Whey-Proteindrink, – natürlich nur von Carboo4U – denn schneller kann ich den Regenerationsprozess nicht einleiten.

Jeder sollte es ausprobieren und es gibt genug Informationsangebote bei Carboo4U, sodass man auch als Amateursportler durch Ernährung seine Leistung steigern kann.

Abschließend möchte ich nur empfehlen, dass man sich selbst um seine Ernährung kümmern sollte. Ihr solltet drauf achten, dass Ihr saisonale Kost zu euch nehmt und scheut Euch nicht davor, mal was Neues auszuprobieren, es kann nicht schaden.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas helfen und Licht ins Dunkel bringen!

Liebe Grüße

Christoph Brand