Weser Hammer Triathlon Bodenfelde 2016 – Wichtige Informationen zum Ablauf des Wettkampfs

Weser Hammer Triathlon Bodenfelde 2016 – Wichtige Informationen zum Ablauf des Wettkampfs.

Syrreal

Check-In

Der Check-In erfolgt am Wettkampftag ab 10:00 Uhr und ist bis 13.45 Uhr geöffnet. Es gibt einen Kanal für die Teilnehmer.

Ausgegebene Startnummern (Aufkleber) sind am Fahrrad vor dem Check-In sichtbar zu befestigen. Am Check-In erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes. Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall erfolgt keine Zulassung zum Start. Für alle Rennen gelten die Bestimmungen der Sportordnung der DTU.

Start

Start und Ziel ist das Freibad Bodenfelde. Der Streckenverlauf ist gekennzeichnet und wird durch Streckenposten beaufsichtigt. Die Strecken Schwimmen – Radfahren – Laufen sind ohne Pause zu absolvieren.

Schwimmen

Das Schwimmen ist im Freibad Bodenfelde zu absolvieren. Maximal 7 Personen schwimmen auf jeweils einer Bahn des 50 Meter Beckens im Freibad. Sollte beim Weser Hammer Triathlon Bodenfelde die Teilnehmerzahl die Beckenkapazität überschreiten, wird in zwei Blöcken im Abstand von 15 Minuten gestartet.

Neopren: Ein Neopren-Anzug beim Schwimmen ist erlaubt, da die Wassertemperatur entsprechend sein kann.

Radfahren

Das Radfahren findet vornehmlich auf der Bundesstraße statt. Die Radstrecken sind nicht für den Autoverkehr gesperrt. Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU. Auf der gesamten Radstrecke gilt die StVO. Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte ist Folge zu leisten. Insbesondere ist jeder Teilnehmer im Rennen verpflichtet, erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber Einsatzfahrzeugen, die sich auf der Radstrecke befinden, walten zu lassen.

Es gilt grundsätzlich das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

Es gilt unbedingtes Rechtsfahrgebot. Die Windschattenbox beträgt 10m x 3m mittig hinter dem vorausfahrenden Athleten. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Windschattenfahren direkt mit einer Disqualifikation geahndet werden kann, nur das Anbahnen eines Windschattenvergehens wird mit einer Zeitstrafe geahndet, gemäß G3 DTU Sportordnung.

Eine Zeitstrafe oder eine Disqualifikation wegen Windschattenvergehen ist eine Tatsachenentscheidung, ein Widerspruch oder Protest ist nicht möglich.

Laufen (Achtung – Streckenführung!)

Das Laufen findet im Ort Bodenfelde und entlang des Weserufers statt. Es ist verboten sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen. Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht. Bei den Schülern müssen verkürzte Strecken gelaufen werden. Geräte zur Wiedergabe von Audiodateien (mp3-Player, etc.) dürfen nicht mitgeführt werden. Laufen: Turn- oder Laufschuhe, Sportbekleidung Kleiderwechsel in den Wechselzonen ist möglich aber nicht vorgeschrieben.

Die Startnummer muss beim Radfahren hinten und beim Laufen vorne getragen werden.

Staffel-Triathlon

Die Strecken Schwimmen – Radfahren – Laufen sind ohne Pause zu absolvieren. Eine Staffel besteht jeweils aus einem Schwimmer, einem Radfahrer und einem Läufer. “Staffelstab” bei allen drei Formaten ist die Startnummer, die immer an den folgenden Athleten weiter gegeben werden muß. Der Firmen- & Staffeltriathlon ist eine Spaßveranstaltung mit Wettkampfcharakter für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 15 Jahre. Gestartet werden kann als Frauen-, Männer- oder Mixed-Team. Neben den Firmenteams können auch private Staffeln, Familien oder Freunde starten.

Verpflegung

Auf der Laufstrecke gibt es keine Verpflegungsstelle. Im Zielbereich-Wechselzone wird eine weitere Verpflegungsstation bereitgestellt. Dort wird Wasser und Carboo4U Iso-Getränk bereitgestellt. Im Zielbereich steht Zielverpflegung zur Verfügung.

Zeitnahme

Die Zeiterfassung erfolgt ausschließlich durch das vom Veranstalter gestellte Chip Zeiterfassungssystem. Der Zeitmesschip des Zeiterfassungssystems ist nach Maßgabe des Veranstalters während des Wettkampfs am Fußgelenk zu tragen. Die Chip-Bänder sind bei den Startunterlagen enthalten.

Check-Out und Rückgabe des Zeitmesschips

Jeder Athlet holt nach Beendigung seines Wettkampfes und der Freigabe der Wechselzone selbstständig sein Fahrrad, Helm und Wettkampfutensilien aus der Wechselzone ab. Die Startnummer und der Zeitmesschip sind beim Check-Out vorzuzeigen. Ohne Startnummer und Zeitmesschip erfolgt keine Fahrradrückgabe. Der Chip ist beim Check-Out abzugeben. Im Fall einer Nichtrückgabe des Chips nach dem Wettkampf gilt der Chip als gekauft und es werden 95,00 € in Rechnung gestellt.

Siegerehrung

Die Siegerehrung findet im Freibad statt.

Wertung und Preise

Jeder Teilnehmer/Staffel erhält eine persönliche Urkunde (Bitte im Internet auf der Anmeldeseite hrunterladen) mit seiner Platzierung und Zeit. Die ersten drei Gesamtsieger – Frauen und Männer, Staffeln werden getrennt gewertet – erhalten Sachpreise.