Carboo4U Running – Laufen im Winter und was man so beachten sollte

Carboo4U Running. Laufen macht einfach Spaß. Damit der Winterlauf nicht zur Zitterpartie wird, hier nun ein paar essentielle Tipps. Tja und die aktuellen Temperaturen in Deutschland laden gerade nicht zu überlangen Läufen ein. Trotzdem stehen für viele Sportler die Vorbereitungen für die zahlreichen Marathons und Halbmarathons im Frühjahr an… Also, egal ob Schnee, Schneeregen oder bitterkalter Nacht. Jetzt heisst es trotzdem laufen, laufen, laufen.

Carboo4U-Sporternaehrung_Nahrung_Energiegetraenke_Silvi-Czaika
Hier mal ein Bilder aus unserer Carboo4U Klamotteniste…

Minusgrade sind eben kein Grund, das Training einzustellen. Und Achtung: Ein klassischer Fehler ist sich bei diesen Temperaturen viel zu warm anzuziehen. Beim Outfit sollte man mit Bedacht herangehen, eben so als wenn es draußen zehn Grad wärmer wäre.

Damit sollte man hinkommen. Ideal ist der bewährte Zwiebellook. Für die erste Schicht bietet sich Funktionsunterwäsche an. Das hält die Haut trocken. Darüber sollte eine wärmeisolierende Schicht, beispielsweise ein Funktionsshirt mit langen Ärmeln folgen. Die dritte Schicht dient als Schutz gegen Wind und Nässe. Hier ist natürlich eine atmungsaktive, vielleicht sogar windfeste Funktionsjacke zu bevorzugen.

Und, bei den Trainingsschuhen. Im Winter brauchen Sie geschlossene Schuhe. Wenn Sie über glatte Flächen oder sogar Eis laufen, wählen Sie Schuhe mit einem gröberen Profil. Damit hat man besseren Halt. Funktionssocken, die die Feuchtigkeit abtransportieren, den Fuß aber schön warmhalten, sind ebenfalls eine gute Anschaffung. Gute Laufsocken sind atmungsaktiv, und – ganz wichtig – sie nehmen den Schweiß auf.  Socken sollten eng am Fuß anliegen und keine Falten werfen.

Wer bei Minusgraden läuft, sollte Handschuhe, Tuch und Mütze tragen. Je nach Wetterlage kann auch ein Mundschutz ratsam sein. Beim Material stets auf schnell trocknende Funktionsmaterialien achten.

Und für die Nachtläufer: Die richtige Stirnlampe. Zumal viele neue Lampen dank fortschreitender LED-Technik nur noch walnussgroß sind und so kaum zur Last fallen. Ein wichtiger Faktor beim Stirnlampenkauf ist natürlich das persönliche Budget und der geplante Einsatzzweck…

Also, wenn man das alles berücksichtigt, kann einem Läufer auch im Winter nichts passieren.

Carboo4U wünscht Ihnen auf jeden Fall  RunON!