Carboo4U Waterpolo – SGW Köln gegen ASC Duisburg II – Pokalfinale leider verloren

Leider, leider, leider. Die SGW Köln hat das Finale um den NRW-Pokal gegen die zweite Mannschaft des ASCD mit 7:12 verloren.

Carboo4U Waterpolo - SGW Köln gegen ASC Duisburg II - Finale leider verloren
Carboo4U Waterpolo – SGW Köln gegen ASC Duisburg II – Finale leider verloren

Für das Finale mussten die Kölner auf drei gesperrte Leistungsträger (Christian Winkelmolen, Torwart Martin Becker und Irakli Tatishvili) verzichten. Für die drei rückten Michael Rabe, Jörg Mauthe und Lars Ruhbach als zweiter Torwart in den Kader. Außerdem entschied sich Trainer Vlad Kapsa, ebenfalls als Spieler ins Wasser zu springen, um seinen Jungs zusätzliche Stabilität zu verleihen. Folglich übernahm Co-Trainer Marco Räde für das Spiel das Coaching.

Carboo4U Waterpolo - SGW Köln gegen ASC Duisburg II - Finale leider verloren
Carboo4U Waterpolo – SGW Köln gegen ASC Duisburg II – Finale leider verloren

Vor dem Spiel waren die Kölner hochmotiviert und bester Dinge, dass in dem Finale “einiges geht”. Spätestens bei der Teambesprechung war bei allen Beteiligten die Vorfreude und der Wille, den Pokal zu gewinnen, spürbar. Auch die Gäste bekamen diesen Willen zu spüren, denn in der ersten Halbzeit spielten die Kölner ihre Angriffe überlegt aus und unterbanden die Duisburger Konter. Wenn die Duisbruger doch mal gefährlich vor dem Kölner Tor waren, dann war entweder Torwart Jürgen Ignatzy zur Stelle, oder seine Vorderleute räumten kompromislos auf.

Gegen Ende des zweiten Viertels wurden die Kölner Offensivaktionen überhasteter und unüberlegter, aber noch konnten diese Fehler in der Verteidgung ausgebügelt werden. Jedoch im dritten Viertel wollten die Kölner vor dem Duisburger Tor zu oft mit dem Kopf durch die Wand und vergaben beste Chancen. So luden sie die Duisburger zum Kontern ein; die ließen sich nicht lange bitten und schossen zwischenzeitlich eine 6-Tore-Führung heraus.

Im Schlussviertel bekamen die SGWler die Partie wieder in den Griff, doch der Vorsprung der Gäste war zu groß. In der Rückschau muss man sagen, dass trotz der sieben Kölner Tore von Vlad Kapsa (2), Florian Schmitz, Pavlos Tziampazis, George Tarnoveichi, Dirk van de Logt und Jörg Mauthe (je 1) zu viele Chancen vergeben wurden, um den Favoriten aus Duisburg zu schlagen.

Carboo4U Waterpolo - SGW Köln gegen ASC Duisburg II - Finale leider verloren
Carboo4U Waterpolo – SGW Köln gegen ASC Duisburg II – Finale leider verloren

Auch wenn der Pokal verdientermaßen in Duisburg bleibt, dürfen die Kölner die Köpfe nicht hängen lassen, denn sie spielten eine schöne und vor allem emotionsgeladene Saison und sollten sich auch ohne Pokal permanent gegenseitig auf die Schulter klopfen.

Carboo4U Inlineskater Felix Rijhnen auf der Erfolgsspur

Carboo4U Inlineskater Felix Rijhnen, konnte am vergangen Wochenende im Rahmen der Deutschen Meisterschaften 2014 im Inline-Speedskating erneut seine Klasse beweisen.

Carboo4U Inlineskater Felix Rijhnen auf der Erfolgsspur
Carboo4U Inlineskater Felix Rijhnen auf der Erfolgsspur

Bereits bei seinem ersten Rennen über 10.000m Ausscheidung konnte der Darmstädter einen Doppelsieg mit seinem Vereinskollegen Thimo Kießlich feiern.

Über das Punkterennen am nächsten Tag, lies der Vize-Weltmeister über diese Strecke, nichts anbrennen und überquerte die Ziellinie nicht nur solo, sonder siegte mit der doppelten Punktzahl des zweitplatzierten Phillip Forstner (Groß-Gerau). Seinen dritten Deutschen Meistertitel erkämpfte sich Rijhnen schließlich über die 1.000m in einem engen Rennen gegen den schnellsten deutschen Sprinter Etienne Ramali (Groß-Gerau).

Mit seinen Leistungen hat sich Felix auch für die Europameisterschaften in Geisingen (Baden-Württemberg) Ende Juli qualifiziert.

Produkttipp – Super Velocity Visor – Carboo4U Special Edition – Laufschirm Running und Triathlon – jetzt im Angebot

Schon gesehen? Wenn Triathlon-Veranstaltungen ausgetragen werden, kann man fest davon ausgehen, dass mehrere Athleten auf dem Siegerpodium stehen, die mit Visoren, halben Kappen im Volksmund, die Ziellinie überquert haben.

Produkttipp - Super Velocity Visor -  Carboo4U Special Edition - Laufschirm Running und Triathlon
Produkttipp – Super Velocity Visor – Carboo4U Special Edition – Laufschirm Running und Triathlon jetzt im Angebot

In vielen Sportarten gehören die ultraleichten Produkte (zwischen 40 und 60g) Visoren zu den absoluten Bestsellern. Von Sportlern für Sportler entwickelt, die Verwendung von besten CoolMax-Materialien (trocknet 3-4x schneller als Baumwolle und ist 100% maschinenwaschbar!) und der komfortable Schnitt machen Visoren zur Nr. 1 unter den Sportmützen!

Jetzt auch vom Feinsten: Velocity Visor mit hochwertigem Carboo4U-Logo-Stick… Eine exklusive Edition von Carboo4U Visoren ist in Zusammenarbeit mit einer Non-Plus-Ultra-Marke entstanden…

Wir wünschen Ihnen eine gute Saison und viel Spaß mit unseren Carboo4U Produkten!

Hier geht’s zum Shop…

Produktinformationen

Super Velocity Visor – Carboo4U

– 100% CoolMax-Polyester (schnelltrocknend)
– Aquatrans High-Tech Elastic Band (Universalgröße)
– 100% maschinenwaschbar
– Ultraleichtes Material (ca. 40g)
– Sonnenschutz SF50 (Zertifiziert nach INVISTA UPF)
– Wirksamen Schutz der Augen vor Schweiß

CoolMax-Materialien – für optimalen Feuchtigkeitstransport und Sonnenschutz zugleich! Das CoolMax-Material sorgt für einen optimalen Abtransport von Feuchtigkeit. Dieses Material trocknet 3-4 x schneller als Baumwolle und ist damit der ideale Begleiter im Sport und in der freien Natur und bietet zudem wirksamen Schutz gegen die Sonneneinstrahlung.

Carboo4U Veranstaltungs Tipp – The Color Run™ Luxembourg – Echternacher See, 20.07.2014: Jetzt anmelden!

Carboo4U Veranstaltungs Tipp – The Color RunLuxembourg – Echternacher See, 20.07.2014: Jetzt anmelden!

 

Carboo4U Veranstaltungs Tipp - The Color Run™ Luxembourg - Echternacher See, 20.07.2014: Jetzt anmelden!
Carboo4U Veranstaltungs Tipp – The Color Run™ Luxembourg – Echternacher See, 20.07.2014: Jetzt anmelden!


Willkommen beim buntesten Lauf der Welt!
Sei dabei, wenn der bunteste und verrückteste Lauf am Echternacher See startet! Informiere Dich hier, wie der Color Run™ funktioniert.


Was ist der Color Run™?

Der Color Run™ ist ein purer „Fun Run”- eine weltweite Laufserie der ganz besonderen Art, nämlich fröhlich und bunt. Beim Color Run™ geht es nicht um Schnelligkeit oder um das Erreichen einer außerordentlichen Leistung, bei uns dreht sich alles nur um Spaß!

Zusammen mit vielen anderen Läufern wirst Du einen Tag erleben, der Dir lange in Erinnerung bleiben wird. Es sind die buntesten, lustigsten und verrücktesten 5 Kilometer der Welt. Laufen – nur ohne Zeitdruck und mit hohem Spaßfaktor!

Wie läuft ein Color Run™ ab?

Nach der Online-Anmeldung kannst Du Dir Dein „Starter Kit“ schon am Donnerstag vor dem Event abholen. Im Starter Kit findest Du ein weißes T-Shirt, das Du beim Color Run™ tragen musst, ein Stirnband und Deine Startnummer. Es ist am besten, Du holst Dein Starter Kit schon vorher ab (wo, erfährst Du rechtzeitig auf unserer Internetseite). So hast Du am Tag des Color Runs™ keinen Stress. Zur Not kannst Du Dein persönliches Starter Kit auch noch morgens vor dem Lauf in der Jugendherberge am Echternacher See gegen Vorlage Deines Tickets abholen. Bringe auf jeden Fall Deinen Ausweis mit, um Dich auszuweisen.

Und los geht`s zum Festival-Gelände. Hier fängt die Party schon ab 10.00 Uhr an. Um 13.00 Uhr ist der erste Start – wir lassen immer nur 300 Color Runner™ gleichzeitig auf die Strecke, damit ihr genug Zeit habt, in den Color Zones so richtig bunt zu werden. Nach etwa 10 Minuten starten dann die nächsten 300 Color Runner™, solange bis der letzte von Euch ganz in weiß losgelaufen ist.

An jedem Kilometer der Laufstrecke gibt es eine “Color Zone”, bei der Du von unseren freiwilligen Helfern mit 100% natürlichem Farbpulver auf Maismehlbasis beworfen wirst. Insgesamt wirst Du vier Color Zones durchlaufen und solltest, die Ziellinie so bunt wie es geht überqueren.

Das Beste sparen natürlich für den Schluss auf: Zusammen mit allen Color Runnern™ feiern wir mit unseren DJs und bunten Farbwürfen den Höhepunkt des Color Runs™ – das “Finisher Festival”!

Die Regeln

Regel Nr.1– Jung oder alt, schnell oder langsam – bei uns ist jeder herzlich willkommen.

Regel Nr.2– Das weiße T-Shirt ist ein Muss.

Regel Nr.3– Dein Ziel ist es möglichst bunt in der Finish Zone anzukommen.

Wie funktioniert es mit dem Farbpulver?

Jeder einzelne der 5 Kilometer wird in eine andere Farbe gehüllt. Sobald Du als Läufer die Color Zone durchläufst, wirst Du mit buntem Farbpulver beworfen. Unsere Helfer an den Farbzonen werden dafür sorgen, dass Du dem farbfrohen Erlebnis nicht entkommst und maximal bunt die Ziellinie überquerst.

Unsere Farbe ist ein reines Naturprodukt und stellt keine Gefahr für Deine Gesundheit dar. Du kannst das Farbpulver sogar essen, wenn du willst. Wir haben es bereits ausprobiert, können es allerdings nicht empfehlen – wer isst schon gerne trockenes Maismehl?

Der Höhepunkt des Color Runs™ ist das Finisher Festival auf dem Festival-Gelände – mit coolen DJs, bester Musik und phantastischen Farbwürfen. In bestimmten Zeitabständen zählt der Countdown bis zum nächsten gemeinsamen Farberlebnis – alle Color Runner™ treffen sich vor der Bühne und werfen bei „3,2,1 – Go!“ das Farbpulver in die Luft. Du kannst sicher sein: Gänsehaut-Feeling ist garantiert!

Was passiert auf dem Festival-Gelände?

Das Beste zum Schluss: Nachdem Du die Ziellinie überquert hast, erwartet Dich eigentlich das Schönste vom ganzen Lauf – das Finisher Festival!

Non-Stop-Musik von  DJs auf der Bühne, Essen, kühle Getränke und noch mehr Farberlebnis – das alles bei der buntesten Color Run™ After Party des Planeten!