Schlagwort-Archive: Jahreswechsel

Gedanken zum Jahreswechsel – Bergmenschen und Talbewohner…

Ich nehme mir seit einigen Jahren die Zeit am letzten Tag des Jahres eine Innenschau zu machen und darüber zu reflektieren, was im vergangenen Jahr geschehen ist, welches meine Highlights in verschiedenen Bereichen waren und was ich mir fürs neue Jahr wünsche bzw. was ich mir in den Koffer packe oder bewusst draußen lassen möchte. Meine besondere Zeit des Erinnerns, Reflektierens und der Orientierung.

Dabei fördere ich auch so manche Sentimentalitäten und Geheimnisse hervor, die über einem Jahr so in mir schlummern. Ich habe mich meines Freundes Frank Dick, Trainer, Erfolgscoach, Olympiasieger-Macher erinnert, an den ich besonders an diesen Tagen sehr gerne denke. Ein toller, charismatischer Typ mit einer Wahnsinns-Geschichte. Dessen Buch „Winning*“ („Gewinnen“) ich quasi inhaliert habe…

Für Frank gibt es gibt zwei Arten von Menschen auf dieser Welt, Talbewohner und Bergmenschen. Die Menschen im Tal suchen den ruhigen und komfortablen Boden aus Schutz, Sicherheit und Geborgenheit. Sie können über Veränderungen sprechen, wollen aber nicht daran beteiligt sein, besonders wenn dies bedeutet, dass sie von der Routine dessen, was bisher gut funktioniert hat, abrücken. … Es sind die Menschen, denen man begegnet, mit denen die Sätze beginnen; “Ich hätte”, “Ich hätte” oder “Ich hätte”. Es sind die Fast-Menschen, die viele Erklärungen dafür haben, dass sie es nicht selbst gemacht haben. Sie sprechen über das Risiko des Verlusts und doch sind sie Verlierer – sie wissen es einfach nicht.

Die Bergmenschen haben entschieden, dass das Leben im Tal nichts für sie ist und versuchen, den Ehrgeiz bei den härtesten Anstiegen zu testen. Sie wissen, dass es eine große Genugtuung gibt, die Spitze zu erreichen und den Kampf, der nötig ist, um dorthin zu gelangen. Sie leben für den Test des Wandels und genießen die Widerstandsfähigkeit, die erforderlich ist, um sich von den Unebenheiten und Prellungen, die mit dem Berggebiet einhergehen, zu erholen. Sie sprechen nicht nur über Veränderungen, sie liefern sie auch. Sie gehen das Risiko ein, zu gewinnen, weil es für sie kein Risiko gibt, zu verlieren. Menschen können ohne Training oder Übung verlieren, das ist ganz natürlich, also wo liegt das Risiko dabei? Sie wissen, dass sich Leistung nicht immer in einer Goldmedaille widerspiegelt, sondern immer an der Aufregung gemessen wird, zu wissen, wie weit ihr bester Schuss sie bringt, wenn sie das Risiko eingehen zu gewinnen. Die Leistung ist auf den feinsten Kanten ausgewogen, aber das wissen sie. Unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs sind sie immer für das Ergebnis verantwortlich. Sie sind Gewinner und sie wissen es.

Sein Buch Winning ist für Bergmenschen geschrieben. Es geht um Menschen, die erfolgreich sind, die etwas erreichen, die gewinnen und die dies auch weiterhin tun wollen. Jeder von uns hat Berge zu besteigen, sie sind vielleicht nicht alle der Mount Everest, aber sie sind immer noch Eure Berge. Sie können in unserem Familien- und Gesellschaftsleben, in unserem Geschäftsleben und in unserem Privatleben entstehen. Ihr wißt, was Eure sind!

Ich wünsche Euch all den Erfolg, den Ihr verdient, nicht nur beim Besteigen des nächsten Berges, sondern auch beim Besteigen aller Bergketten, wo Euer Ehrgeiz und Eure Träume Euch sicher hinführen werden.

Bildergebnis für dr. erbil kurt

Dr. Erbil Kurt, 53,  ist seit vielen Jahren als Gesundheitspublizist sowie als Diät- und Ernährungsexperte in Deutschland bekannt. Seine Firma Carboo4U betreut deutsche und internationale Spitzensportler und Topteams aus den unterschiedlichsten Sportarten. Als Stoffwechselspezialist beschäftigt Dr. Kurt sich seit vielen Jahren mit dem Thema abnehmen und hat dazu das Infoportal FITTER INS LEBEN gegründet. Anders als die üblichen Ernährungsratgeber ist FITTER INS LEBEN Dank der Erfahrungen von Dr. Kurt aus dem Spitzensport auf die unbedingte Kombination auf angepasster Ernährung (Low Carb) und Bewegung ausgelegt.

*Auszug aus dem Buch “Winning” von Frank Dick