Schlagwort-Archive: langenfeld longhorns

Carboo4U Football – Belastungsgrenze erreicht – Jets erleben chaotische Tour nach Rostock

28 Stunden, Stau in Hamburg, eine Gewitterwarnung, eine Niederlage und ein freigeschleppter Bus – so lässt sich der vergangene Spieltag der Troisdorf Jets am besten zusammenfassen.

Heisman Johnson (links) und Tim Manns konnten sich über Punkte für ihr Team freuen.

Zur weitesten Auswärtsfahrt des Jahres nach Rostock startete die Mannschaft von Head Coach Andreas Heinen bereits um 4 Uhr morgens vom Treffpunkt aus. Während der erste Teil der Strecke noch relativ entspannt verlief, sorgte ein Stau rund um Hamburg für eine ordentliche Verzögerung.

Zeitgleich kam die telefonische Info von den Rostock Griffins, dass der Kickoff aufgrund akuter Unwetterwarnungen eventuell auf 17 Uhr verschoben werden müsste, was den unfreiwillig unter Zeitdruck stehenden Jets gar nicht so unrecht gewesen wäre. Vor Ort stellte sich das Gewölk aber wesentlich harmloser dar, so dass es beim ursprünglichen Termin von 16 Uhr blieb.

Das wiederum sorgte nun für Hektik bei den Jets, die mit einer Stunde Verspätung erst um 14:30 Uhr am Rostocker Leichtathletik-Stadion eintrafen. Für eine adäquate Spielvorbereitung blieb daher kaum Zeit und das machte sich direkt im ersten Quarter deutlich bemerkbar. Während die Jets mit ihren Köpfen offenbar noch im Stau auf der Autobahn waren, legten die Griffins mit Vollgas los und punkteten im Minutentakt. Da bei den Troisdorfern auf beiden Seiten des Balles keine wirklich Gegenwehr zu sehen war, stand es nach dem ersten Viertel bereits 28:0 für die Hansestädter.

Running Back Jermichael Selders, zweimal Wide Receiver Chiam James und Quarterback Christopher Jeffrey sorgten gemeinsam mit Kicker Eric Rohde für die Punkte.

Auch im 2. Quarter ging es für die Griffins zunächst rasant weiter. Lucas Gunkel konnte einen Pass von Jets-Quarterback Jannik Nowak abfangen und bis in die Endzone zurücktragen. Doch aufgrund einer Strafe zählte der Touchdown nicht. Im nächsten Drive machte es Nowak dann deutlich besser und fand seinen Wide Receiver Tim Manns für einen sehenswerten Touchdown über 50 Yards. Den Extrapunkt verwandelte Kicker Dennis Schwartz zum 7:28 aus Sicht der Troisdorfer.

Nur wenig später stellte Jermichael Selders, der starke Running Back der Rostocker, den alten Abstand aber wieder her (35:7, PAT Rohde).

Nach der Pause dominierten dann die Defensivreihen beider Teams das Spiel, so dass die Zuschauer im Rostocker Leichtathletik-Stadion in beiden Vierteln nur noch drei Touchdowns zu sehen bekamen. Den ersten davon brachten erneut die Griffins auf das Scoreboard durch einen Pass von Jeffrey auf den wendigen Wide Receiver Chiam James (42:7, Pat Rohde).

Dann holte sich auch die Jets-Defense eine mehr als verdiente Belohnung ab. Kurz nachdem Lucas Gunkel erneut einen Pass der Troisdorfer abfangen und an der eigenen 1 Yard-Linie sichern konnte, schlug Defense Tackle Nick Meyers im nächsten Spielzug dem Rostocker Quarterback den Ball aus den Händen. Am schnellsten reagierte nun Defense End Heisman Johnson, der sich in der Endzone auf den Ball warf und so mit seinen Teamkollegen einen coolen Touchdown feiern konnte (14:42, PAT Schwartz).

Für die Jets kamen nun nacheinander die beiden Quarterbacks Nick Schaper und Marvin Kunkel aufs Feld und beide machten ihre Sache richtig gut. Auch wenn es für einen weiteren Jets-Touchdown nicht gereicht hat, gab es doch eine Menge starker Aktionen, die von den Coaches und Teamkollegen an der Sideline entsprechend gefeiert wurden.

Den sportlichen Schlusspunkt unter die Partie, die für die Jets eindeutig im 1. Quarter verloren ging, setzte dann noch einmal Griffins-Quarterback Christopher Jeffrey zum 49:14-Endstand (PAT Rohde).

Für die Jets war der Tag damit aber noch lange nicht gelaufen, denn unglücklicherweise fuhr sich der Bus beim Wenden neben dem Stadion fest und musste anschließend von einem Spezialunternehmen freigeschleppt werden. Damit verzögerte sich die Heimreise um knappe vier Stunden, so dass die Spieler, Betreuer und Coaches mitsamt einer nächtlichen Raubtierfütterung an der Autobahnraststätte erst um 9 Uhr am Sonntagmorgen wieder in Troisdorf eintrafen.

Am kommenden langen Feiertagswochenende haben die Jets spielfrei und können sich so gezielt auf den Mitaufsteiger Hannover Spartans vorbereiten. Die Spartaner sind am 29. Juni beim 2. American Day der Troisdorf Jets zu Gast im Aggerstadion (KO 16 Uhr).

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sporternährung kaufen bei carboo-shop.de !

neues-logo-carboo-shop - http://www.carboo-shop.de/ernaehrung_sporternaehrung
  • immer den besten Carboo4U Preis
  • alles am Lager
  • Blitzlieferung 1-2 Tage
  • zuverlässiger Kundenservice
  • über 10 Jahre Erfahrung

Carboo4U Football news – DIREKTES RÜCKSPIEL GEGEN ELMSHORN

Es wird gerade nicht einfacher für die Troisdorf Jets. Am kommenden Samstag empfangen die Zweitligafootballer den Favoriten aus Elmshorn im Aggerstadion. Am vergangenen Samstag fand bereits das Hinspiel statt, bei dem die Jets im hohen Norden sang- und klanglos abstürzten.

Trotz eines großen Kaders haben die Troisdorfer bereits nach dem dritten Saisonspiel akute Personalsorgen. Vor allem die Ausfälle bei den erfahrenen Spielern bereiten der Trainercrew um Head Coach Andreas Heinen große Sorgen.

„Wir erleben gerade eine Hiobsbotschaft nach der anderen“, so Heinen. „Das habe ich so massiv und vor allem so früh in der Saison weder erlebt noch erwartet. Eigentlich verfügen wir mit mehr als 60 Spielern über eine ausreichend große Kadertiefe für eine GFL2-Saison. Aber den langfristigen Ausfall von mehr als zehn Leistungsträgern auf beiden Seiten des Balles können wir gerade kaum kompensieren.“

Mit Marlo Baus und Markus Janich, die sich beide beim Spiel in Elmshorn verletzt haben, werden den Jets zwei weitere wichtige Defense-Spieler auf absehbare Zeit fehlen.

Aber Jammern hilft bekanntlich nicht und daher wollen sich die Jets am Samstag so gut es geht zur Wehr setzen. Die Mannschaft hat nach der 2:55-Niederlage in Elmshorn bereits ein deutliches Zeichen gesetzt. Eine außerordentlich hohe Trainingsbeteiligung hat am Dienstag gezeigt, dass sich die Jets am Samstag nicht verstecken wollen, sondern die Herausforderung annehmen.

„Wir haben einen starken Zusammenhalt in der Mannschaft“, so Teamcaptain Kai Graf (#68). „Die Niederlage hat uns noch enger zusammenrücken lassen und jeder Spieler geht hochmotiviert in die Partie am Samstag. Wir wissen, dass wir mehr können und wollen das auch beweisen, egal wie stark der Gegner ist.“

Gerade die Führungsspieler und Teamcaptains der Jets sind nun gefordert, ihren Mannschaftskollegen in dieser harten Phase mit gutem Beispiel voranzugehen und diese Aufgabe erledigen sie mit Bravour. Die Jets freuen sich zudem auf lautstarke Unterstützung von ihren Fans, die auch in schwierigen Zeiten immer ein starker Rückhalt für das Team waren.

Troisdorf Jets vs. Elmshorn Fighting Pirates

German Football League 2

Datum: Samstag, 18. Mai 2019

Kickoff: 16 Uhr (Einlass 15 Uhr, Aggerstadion Troisdorf)

Foto: Bernd-Udo Wiedicke.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sporternährung kaufen bei carboo-shop.de !

neues-logo-carboo-shop - http://www.carboo-shop.de/ernaehrung_sporternaehrung
  • immer den besten Carboo4U Preis
  • alles am Lager
  • Blitzlieferung 1-2 Tage
  • zuverlässiger Kundenservice
  • über 10 Jahre Erfahrung

ZURÜCK

Carboo4U Football news – Jets reisen in den hohen Norden

Auf die Troisdorf Jets wartet bereits am Samstag die nächste große Herausforderung. Die Zweitliga-Footballer reisen in den hohen Norden zu den Fighting Pirates aus Elmshorn.

Wie schon in der Partie gegen Rostock sind die Piraten einer der dickeren Brocken in der Liga. Und die Jets treffen gleich zweimal in Folge auf die Nordlichter, denn direkt am übernächsten Samstag kommen die Pirates nach Troisdorf.

„Diese Konstellation ist durch den Verlegungswunsch der Elmshorner zustande gekommen“, sagt Jets-Vereinspräsident Eric Grützenbach. „Sicherlich ist das keine Ideallösung, doch der Terminkalender ist rappelvoll und es gab keine Alternative. Am Ende der Saison spielen wir auch noch zweimal in direkter Folge gegen Solingen.“

Also werden die Jets zweimal hintereinander ihr Bestes geben müssen, um gegen die Titelfavoriten aus Schleswig-Holstein zu bestehen. Deren Saisonziel ist mit dem Meistertitel und der damit verbundenen Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die 1. Bundesliga klar definiert. Ihr erstes Saisonspiel haben die Titelaspiranten am vergangenen Samstag gegen Aufsteiger Hannover klar mit 31:13 für sich entschieden.

Für einen Troisdorfer Spieler ist der Weg nach Elmshorn gleichzeitig ein Weg in die Heimat. Jets-Quarterback und Teamcaptain Jannik Nowak (Bild) hat bei den Fighting Pirates das Footballspielen erlernt, bevor er zum Sportstudium nach Köln zog und sich den Troisdorf Jets anschloss. Sicherlich werden die kommenden beiden Spiele ihren ganz besonderen Reiz für den 24-Jährigen haben, der hier auf seine Familie und viele alte Bekannte treffen wird.

Waren die Jets bisher von Verletzungen weitgehend verschont geblieben, hat es im Spiel gegen Rostock am vergangenen Samstag richtig eingeschlagen. Mit Ray Ket (WR), Kasper Bongaerts (LB) und Marco Thomas (LB) werden gleich drei Starter für die kommenden Wochen mit schweren Knieverletzungen ausfallen.

„Das tut richtig weg und uns geht damit schon nach dem zweiten Saisonspiel viel Erfahrung auf dem Feld verloren“, so Head Coach Andreas Heinen. „Aber wie es immer so ist: jetzt müssen die Spieler aus der zweiten Reihe Vollgas geben und Verantwortung übernehmen. Ich bin mir sicher, dass das ein oder andere Talent nun mehr in den Vordergrund treten wird.“

Troisdorf Jets @ Elmshorn Fighting Pirates

Datum: Samstag, 11. Mai 2019

Kickoff: 16 Uhr (Krückaustadion)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sporternährung kaufen bei carboo-shop.de !

neues-logo-carboo-shop - http://www.carboo-shop.de/ernaehrung_sporternaehrung
  • immer den besten Carboo4U Preis
  • alles am Lager
  • Blitzlieferung 1-2 Tage
  • zuverlässiger Kundenservice
  • über 10 Jahre Erfahrung

Carboo4U news – Achtbar aus der Affäre gezogen

Die Troisdorf Jets haben ihren Heimauftakt in der German Football League 2 verloren. Beim knappen 20:30 am Samstag gegen die hochfavorisierten Rostock Griffins, hat das junge Jets-Team aber eine starke Leistung gezeigt.

Die ersten Punkte brachten die Gäste auf die Anzeigetafel. Eine kurze Unachtsamkeit der eigentlich sehr konzentrierten Defense reichte aus, um den US-Running Back Jermichael Selders entwischen und über 56 Yards in die Endzone der Jets flitzen zu lassen (7:0, PAT Eric Rohde).

Die Troisdorfer Offensive hingegen ließ sich bis ins 2. Spielviertel bitten, bis auch sie die ersten Punkte produzierte. Mit einem schnellen Spielzug überraschte Quarterback Jannik Nowak die Rostocker Defense und tankte sich über 2 Yards zum Touchdown. Den Extrapunkt verwandelte der ins Team zurückgekehrte Dennis Schwartz sicher (7:7). Kurz zuvor war der Rostocker Verteidiger Darrain Winston wegen eines Targeting-Fouls vom Platz gestellt worden.

35 Sekunden vor dem Ende der 1. Halbzeit spielten die Gäste dann ihre Zweitliga-Erfahrung aus und holten sich die Führung mit einem Pass von Quarterback Christopher Jeffrey auf Wide Receiver Ruben de Ruyter zurück (14:7, PAT Rohde).

Der Start nach der Halbzeit verlief für die Jets denkbar ungünstig. Ein misslungener Fair Catch brachte die Troisdorfer an der eigenen 3 Yards-Linie in Ballbesitz. Mit dem Rücken zur Wand gelang kein First Down, so dass ein Punt die notwendige Entlastung bringen sollte. Der Snap flog jedoch weit über den Kopf des Punters hinweg ins Aus und die Gäste konnten einen Safety für zwei Punkte bejubeln (16:7).

Im Anschluss zeigte die Jets-Defense zwei spektakuläre Aktionen, bei den US-Spieler Carlton „CJ“ Toussaint (Bild) eine wichtige Rolle spielte. Zunächst sorgte er für einen Fumble bei den Griffins, wobei Etienne Keßler den Ball reaktionsschnell sichern konnte. Im nächsten Drive der Gäste schnappte sich „CJ“ einen bereits sicher gefangenen Ball aus den Händen eines verdutzten Rostocker Wide Receivers und trug den Ball weit in Richtung Endzone zurück. Da sich die Greifen dabei noch zwei dicke Strafen einhandelten, fanden sich die Jets plötzlich an der 5 Yards-Linie wieder. Ein strammer Pass von Nowak auf Ray „The Jet“ Ket sorgte für den 14:16-Anschluss (PAT Schwartz).

Wieder reichte ein winziger Blackout der Jets-Defense dafür, dass sich die Griffins erneut absetzten konnten. Erneut ließ sich Jermichael Selders für einen Touchdownlauf über 76-Yards von seinen Teamkollegen feiern (23:14, PAT Rohde).

Im letzten Spielviertel sorgten die Rostocker dann für die Entscheidung. Christopher Jeffrey fand seinen australischen Teamkollegen Chiam James für einen kurzen Pass-Touchdown über 7 Yards (30:14, PAT Rohde). Zur Freude der Fans im Aggerstadion gaben sich die Jets aber keineswegs geschlagen. Bis zur letzten Minute kämpfend, belohnten sich die Troisdorfer immerhin noch mit einem Touchdown zum 20:30-Endstand. Wide Receiver Tim Manns schnappte sich dafür sehenswert einen Pass von Jannik Nowak, der mit viel Applaus vom Publikum honoriert wurde.

„Eine Niederlage tut zwar immer weh, aber wir brauchen uns heute für unsere Leistung nicht zu verstecken“, sagt Jets-Head Coach Andreas Heinen nach dem Spiel. „Viele haben mit einer deutlichen Niederlage gegen die, als eines der Top-Teams der Liga gehandelten, Rostocker gerechnet. Wir haben wie schon im Spiel gegen Langenfeld mit einer geschlossenen Teamleistung gezeigt, dass wir über weite Strecken gut mithalten konnten.“

In den kommenden zwei Wochen stehen in direkter Folge zunächst auswärts das Hinspiel und sieben Tage später das Rückspiel im Aggerstadion gegen die Elmshorn Fighting Pirates auf dem Plan. Auch die Mannschaft aus dem hohen Norden gilt als einer der Titelfavoriten in diesem Jahr, so dass die Jets sicherlich all ihre Kräfte aufbieten müssen, um sich nicht von den Piraten entern zu lassen.

Troisdorf Jets vs. Rostock Griffins

20:30 (0:7/7:7/7:9/6:7)

00:07 Lauf Selders (56 Yards, PAT Rohde)

07:07 Lauf Nowak (2 Yards, PAT Schwartz)

07:14 Pass de Ruyter (Jeffrey, 16 Yards, PAT Rohde)

07:16 Safety Griffins

14:16 Pass Ket (Nowak, 5 Yards, PAT Schwartz)

14:23 Lauf Selders (76 Yards, PAT Rohde)

14:30 Pass James (Jeffrey, 7 Yards, PAT Rohde)

20:30 Pass T. Manns (Nowak, 18 Yards)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sporternährung kaufen bei carboo-shop.de !

neues-logo-carboo-shop - http://www.carboo-shop.de/ernaehrung_sporternaehrung
  • immer den besten Carboo4U Preis
  • alles am Lager
  • Blitzlieferung 1-2 Tage
  • zuverlässiger Kundenservice
  • über 10 Jahre Erfahrung